Bewusstsein ist alles, was mit uns selbst, mit unserem Inneren, mit der universellen Wahrheit und dem Göttlichen in Verbindung steht. Die Aufgabe des Menschen auf der Erde ist es, so sehr wie möglich mit Bewusstheit im Hier und Jetzt zu leben, um ein universelles Bewusstsein zu erschaffen. Wenn wir im Hier und Jetzt planen, was wir nächste Woche tun, dann ist das bewusster Verstand. Wir können hier und jetzt unsere Zukunft planen.

Der Mensch hat zwei Dimensionen: eine sterbliche und eine unsterbliche. Wenn die sterbliche Dimension sich durch den Menschen ausdrückt, dann deshalb, um ihm bewusst zu machen, dass er die Entwicklung der göttlichen Energie erschafft. Wenn die unsterbliche Dimension sich durch den Menschen ausdrückt, dann deshalb, um ihm bewusst zu machen, dass es die göttliche Energie ist, die die menschliche Entwicklung erschafft (die Art und Weise, Raum und Zeit).

Um uns von den anderen Kreaturen abzugrenzen, hat uns die Existenz zwei Arten des Bewusstseins gegeben: den freien Willen und die Selbstbestimmung. Das soll heißen, den freien Willen der Selbstbestimmung und die Selbstbestimmung des freien Willens. Der freie Wille ist die Freiheit, zu erschaffen und sich im Hier und Jetzt individuell und bewusst zu entwickeln, um das Göttliche zu verwirklichen. Das Göttliche ist unendlich und bereits erschaffen, weil es unser Ursprung ist.

Gott erschafft den Menschen und der Mensch erschafft Gott.
Das Bewusstsein ist die Verwirklichung des inneren Wesens.
Das Innere ist das meditative Wesen, die eigene Authentizität.
Das Zentrum ist im Inneren und im Unendlichen des Inneren ist das Göttliche.

Siehe Das Haus

Das Bewusstsein erstreckt sich über mehrere Ebenen. Jede Ebene hat ihren Wert. Sie korrespondiert mit unserer eigenen intellektuellen und spirituellen Verständnisebene. Jede einzelne Bewusstseinsebene kommuniziert auf ihre Weise und kann nur von derselben Bewusstseinsebene verstanden werden.

Beispiel: Osho war ein intellektuelles Genie und hatte, weil er sich all seiner Bewusstseinsebenen bewusst war, die sprachliche Fähigkeit, von verschiedenen Bewusstseinsebenen aus zu kommunizieren. Was er sagte, konnte jedoch nur von der individuellen Bewusstseinsebene jedes Einzelnen seiner Zuhörer aus verstanden werden.

Die unterschiedlichen Bewusstseinsebenen

1. Das körperliche Bewusstsein
Das Bewusstsein des physischen und ätherischen Körpers, der Sinne, der Atmung, der Bewegung, der Blutzirkulation, des Herzschlages, der Sexualität usw.

2. Das emotionale Bewusstsein
Das Bewusstsein des mentalen Körpers, der geistigen Fähigkeiten, des Wissens, des Intellekts, des Verstehens, der Kultur, der Analyse, der Emotionen, der Konditionierungen usw.

3. Das astrale Bewusstsein
Das Bewusstsein des Astralkörpers, der unsichtbaren Welt des Geistes, der Träume, der außerkörperlichen Erfahrungen, der außergewöhnlichen Sinneswahrnehmungen, der Eingebung, der Geniestreiche, des (Hell-)Sehers, des Suchers usw.

4. Das Seelenbewusstsein
Das Bewusstsein des Seelenkörpers, vergangene Leben, die Verbindung mit der Seele, die Verbindung mit geistigen Führern, die Unsterblichkeit usw. (das realisierte Wesen)

5. Das göttliche Bewusstsein
Das Bewusstsein des spirituellen und göttlichen Körpers, planetare und interplanetare Parallel- und Kollektivwelten, das Universum, das Unendliche, das unendlich Große und das unendlich Kleine, das Eine und das Ganze usw. (das erleuchtete Wesen)

Beispiel «In der Natur sein»:
1. Das körperliche Bewusstsein: Ich bin mit meinem Instinkt in der Natur.
2. Das mentale Bewusstsein: Ich sehe die Natur und ich benenne alle Dinge, die ich sehe, mit ihrem Namen.
3. Das astrale Bewusstsein: Ich spüre den Geist und die Energie der Natur.
4. Das Seelenbewusstsein: Ich identifiziere mich mit der Natur. Ich bin die Natur.
5. Das göttliche Bewusstsein: Ich löse mich in der Natur auf, ich gebe mich ihr hin. Ich bin die Existenz.