Ein Heiler ist nicht nur jemand, der eine Heiltechnik kennt und benutzt, um andere zu heilen, sondern er ist vor allem jemand, der den Weg der Begegnung mit seinem inneren Wesen gegangen ist, um seine eigene Heilung zu finden. Um ein authentischer Heiler für andere zu sein, müsst ihr den Weg der Selbstheilung gehen.

Unsere eigene Heilung gestattet es uns, im alltäglichen Leben mit dem Zustand der Präsenz, des Zuhörens, der Empfänglichkeit, der Authentizität und der Liebe verbunden zu sein.

Wenn wir geheilt sind, sind wir offen und empfänglich für die anderen, um sie zu empfangen und ihnen mit dem Herzen zu helfen, um sie zu begleiten in ihrer Arbeit an sich, für ihre eigene Heilung.

Ein authentischer Heiler zu sein ist ein natürlicher Zustand des Menschen, der sich das Recht gibt, sich mit der Existenz zu verbinden. Wir sind alle Heiler, das ist eine menschliche Qualität.

Wenn ihr im Gesundheitswesen tätig seid oder es künftig sein wollt, folgt dem Weg der authentischen Heilung, um präsent mit euch selbst zu sein; ihr werdet der Heiler eures Lebens. So heilt ihr vielleicht die anderen einfach durch eure Präsenz und euren neuen Wesenszustand.

Wir sind alle Heiler und alle heilbar. Dank unseres authentischen Zustands profitiert unsere Umgebung von unserem Wohlbefinden. Ihr Bewusstsein wird von unserer Lebensqualität angezogen. Es ist nicht notwendig, professionell zu sein, um authentischer Heiler zu sein. Heiler sein ist vor allem ein natürlich Zustand, es bedeutet in seiner Präsenz, seiner Empfänglichkeit und Liebe zu sein.

Der authentische Heiler schenkt, was er ist, er kann nichts anderes schenken als das.

Den Leuten helfen bedeutet nicht zwangsläufig, zu handeln und etwas für sie zu tun, sondern es bedeutet, einfach nur präsent in sich selbst zu sein. Euer neuer Wesenszustand und eure neue Lebensqualität werden zu einem Spiegel, der die Aufmerksamkeit des inneren Kindes im anderen auf sich zieht. Der authentische Heiler erschafft einen Duft, der den anderen mithilfe von Liebe Heilung bringt.

Der Heiler ist nicht derjenige, der heilt, sondern derjenige, der zur Heilung verhilft.

Manchmal ist es notwendig, mit zuverlässigen Mitteln schnell zu handeln, um eine Krankheit zu stoppen, doch anschließend ist es unverzichtbar aufzudecken, warum diese Krankheit ausgebrochen ist. Medikamente und die Chirurgie sind wunderbare Therapien, wenn sie mit Bedacht eingesetzt werden, aber der emotionale Ausdruck ist notwendig für eine bessere Heilung.

Wenn die Krankheit zu weit vorangeschritten ist, ermöglicht der emotionale Ausdruck es dem Kranken, weniger zu leiden, wenn er seine Krankheit mit all ihren Konsequenzen akzeptiert. Diese Bewusstwerdung wird dem Kranken gestatten, würdevoller zu leben.

Viele schwere Krankheiten werden durch Kontrolle und Widerstand gegen das Leben verursacht. Sich hingeben/loslassen ist ein notwendiges Element für die Heilung.

Der psychische Zustand ist genauso wichtig wie der körperliche Zustand. Um Heilung zu ermöglichen, hilft der Heiler dem Kranken dabei, sich seiner selbst wieder bewusst zu werden und die Systeme aufzudecken, die hinter der Krankheit versteckt sind.